• h01.jpg
  • h02.jpg
  • h03.jpg
  • h04.jpg
  • h05.jpg
  • h06.jpg
  • h07.jpg
  • h08.jpg
  • h09.jpg

anKlang-Gottesdienst vom 22. April 2018

Traditionellerweise führen Andrea Anker und Verena Hubmann gemeinsam durch die Gottesdienste, die im Frühjahr und im Dezember jeweils den Kirchgemeindeversammlungen vorangehen. 

So auch am anKlang-Gottesdienst vom 22. April 2018, welcher stimmlich umrahmt wurde von einem Terzett bestehend aus Annelies Huser-Ammann, Doris Bühler-Ammann und Regina Huser. Es wurde teilweise begleitet von Peter Roth am e-Piano, der als Komponist der Messe „Dona nobis pacem“ zeichnet.

dsc08810 min

dsc08825 min

Die Begriffe ‚Shalom alechem’, wir wollen Frieden, und ‚Dona nobis pacem’, gib uns Frieden, waren der Leitfaden sowohl beim Predigtteil des Gottesdienstes als auch bei dessen musikalischer Umrahmung. Wir alle wollen Frieden und doch, ein Blick auf die Krisenherde der Welt zeigt, dass die Menschheit weit davon entfernt ist. Es ist Verena Hubmann und Andrea Anker aber gelungen aufzuzeigen, dass alle zu etwas mehr Frieden beitragen können. Ein kleines Friedenssamenkorn, das gehegt und gepflegt wird, genügt, dass daraus ein prächtiger Friedensbaum wächst, welcher vielen Hoffnung gibt.

dsc08834 min

Peter Roth hat seine Messe, die zwar nicht vollumfänglich, aber mit dem Kyrie, dem Sanctus und dem Agnus dei zu hören war, in der Art gregorianischer Gesänge gestaltet. Und es war ein äusserst eindrücklicher Genuss, den glockenreinen Stimmen der Sängerinnen zu lauschen. Unter Leitung von Peter Roth durften auch die Gottesdienstbesucher in den Kanon „Dona nobis pacem“ einstimmen – ohne vorheriges Üben - mit durchaus akzeptablem Erfolg!

dsc08816 min

Mit persönlichen Gedanken zum Begriff ‚Heimat’ eröffnete und schloss Marion Schmidgall Mäder, die Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft, die ordentliche Kirchgemeindeversammlung. Ihr herzlicher Dank gehörte den vielen freiwillig Mitarbeitenden in der Kirchgemeinde, den Pfarrerinnen und den Angestellten, den Mitgliedern der Kirchenvorsteherschaft, der Geschäftsprüfungskommission sowie den Abgeordneten in der Synode, die alle in ihrer Weise dazu beitragen, dass die Kirchgemeinde lebt. Es sei erlaubt, Marion Schmidgall Mäder an dieser Stelle als einzige namentlich zu erwähnen und ihr für ihren unermüdlichen Einsatz als Präsidentin herzlich zu danken. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Fotogalerie

Besucherstatistik

Heute 0 | Gestern 32 | Woche 0 | Monat 864

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

© 2018 Evang. Kirchgemeinde Teufen AR, Switzerland
Alle Rechte vorbehalten