• h02.jpg

Berichte

Ökumenischer Suppentag, in Teufen als ökumenischer anKlang-Gottesdienst gefeiert

Alljährlich begehen die christlichen Kirchen zur Fastenzeit landauf und landab den Suppentag. So auch in Teufen in diesem Jahr! Nur, wer hätte bei der Vorbereitung des Anlasses im letzten Quartal des vergangenen Jahres daran gedacht, dass der 8. März 2020 so „anderscht“ verläuft als geplant.

Zwar war das weitherum bekannte und ein grosses Publikum anlockende Trio „Anderscht“ mit Andrea Kind und Fredi Zuberbühler am Hackbrett sowie mit Roland Christen am Kontrabass in der evangelischen Kirche präsent und hat mit seinen appenzellischen, bach’schen, jazzigen und nachdenklichen Klängen das Publikum schlichtweg begeistert und dafür lang anhaltenden Applaus entgegennehmen dürfen. Und ebenfalls ausssergewöhnlich an diesem schon nicht ganz gewöhnlichen Suppentag: Fredi Zuberbühler bedankte sich seinerseits für den ihn beeindruckenden Gottesdienst zum Suppentag.

Aber die sich aus dem Corona-Virus ergebenden Fragestellungen beeinflussten den anKlang-Gottesdienst. In einer Art Dialog unterhielten sich Pfarrerin Verena Hubmann, unterstützt von der evangelischen Sozialdiakonin Brigitte Heule, und Diakon Stefan Staub über die Ereignisse der letzten Wochen. Kein Wunder also, dass die noch im Dezember des letzten Jahres im Vordergrund stehenden Fragen zur ökumenischen Kampagne der Fastenzeit: „Was nährt uns? Was ernährt die Welt?“ ergänzt wurden mit solchen um das sich ausbreitende und bei einigen Angst erregende Corona-Virus. Wie greift es in unser Leben ein? Wie verändert es unser Leben und unser Zusammenleben als Gemeinschaft?

Dass das Virus bereits Spuren hinterlassen hat, zeigte sich auch in Teufen. Man ist am Gottesdienst den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit gefolgt, hat sich nicht mit Händeschütteln begrüsst, hat die „social distance“ eingehalten und hat schliesslich auch auf die Durchführung des gemeinschaftlichen Suppenessens im Kirchgemeindehaus verzichtet. Die vom Restaurant Waldegg grosszügigerweise gespendete Suppe wurde, in Portionen abgepackt, den Besucherinnen und Besuchern des Gottesdienstes gegen ein freiwilliges Entgelt zum häuslichen Verzehr abgeben.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


Evangelische Kirchgemeinde Teufen AR, Hörliweg 272, Postfach 42, 9053 Teufen
Telefon +41 71 333 13 64 | E-Mail

Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag – Freitag 8h – 11.30h, Dienstagnachmittag 13.30h – 17.30h